Herzensprojekt Alpakas & Lamas

Im Jahr 2018 war es endlich so weit:

unsere ersten Alpakas zogen zu uns auf den Hof. 

Doch wie kam es dazu? 
Meine Mama Anita hat mir an einem schönen August-Tag einen Flyer von einem Alpaka-Hof mitgebracht. Wir besuchten diesen Hof und ganz nach dem Motto „Schaue einem Alpaka nicht zu tief in die Augen, du könntest dich für immer verlieben!“, war es um mich geschehen. Ich wusste, dass ich diese wunderschönen Tiere auch einmal halten möchte. Denn ich war schon immer „Viechernarrisch“ und hatte schon als Kind die verschiedensten Tiere. Dazu gehör(t)en Ziegen, Hasen, Hunde, Katzen, Hühner oder sogar das Streifenhörnchen „Speedy“. Durch meine Überredungskünste war meine Mama schnell mit im Boot und wir konnten das Projekt „Alpakas“ starten. 

Als ich die Alpaka-Stute „Eva“ durch eine Anzeige entdeckt habe, wusste ich sofort: Das wird mein erstes Alpaka. Und so war es auch. 
Auf einmal ging es ganz schnell: wenige Wochen später war bereits der Unterstand, ein Weidezelt, und die Weide fertig gebaut. Futter, Wasser, Mineralpulver usw. waren bereit gestellt. 
Die Tiere konnten endlich einziehen und kamen am 15. September 2018 zu uns auf den Hof.

Knapp zwei Jahre später, im Oktober 2020, kauften wir uns die ersten zwei Lamas.

Mittlerweile haben wir 4 Alpakas und 2 Lamas. 
Und das werden bestimmt auch nicht die Letzten sein...
Man kann nie genug von diesen Tieren haben!

Tanja

Jahrgang 1997
Staatlich anerkannte Erzieherin

Derzeit Weiterbildung zur „Fachkraft für tiergestützte Pädagogik“

Anita

Jahrgang 1969 - 3 Kinder

Gelernte Bekleidungsfertigerin - 1. Ortsbäuerin von Falkenberg

Hausfrau & Arbeit auf dem eigenen Bauernhof